Was ist das Leben, da kein Wein ist?

Die Bibel ist eine nimmer versiegende Quellen für Bezugshinweise zu Wein und Weinbau.

Es waren schon andere Zeiten,  in denen unsere Vorfahren lebten so, wie die Illustrierte WeinZeitung im 25.  Jahrgang schreibt.

In seinen Mußestunden und emsiger, berufsfroher gläubiger Arbeit hat unser Großvater Kuno Meuschel (1882 – 1980) das Buch der Bibel nach Fundstellen bezugnehmend auf die Reben, die Traube, den Wein, den Weinberg und dergl. durchforstet.
Beachtliche 336 Zitate hat er in mühevolle Kleinarbeit auf 10 DIN A4- Seiten mit seiner kleinen Reiseschreibmaschine zusammen getragen und uns hinterlassen.

Die ersten Zitate werden wir nachfolgend anführen. Bei Interessen und wenn wir wiedermal Zeit haben, werden weitere Zitate folgen. Wen 's interessiert, also immer wiedermal reinschauen!

Zum Thema Weinbau:

  • 1.Mose 9.20 Noah aber fing an und ward ein Ackermann und pflanzte Weinberge
  • 3. Mose 19. 10 Auch sollst Du Deinen Weinberg nicht genau lesen, noch die abgefallenen Beeren auflesen, sondern dem Armen und Fremdling lassen.
  • 3. Mose 19.23 Wenn ihr ins Land kommt und allerlei Bäume pflanzet, davon man isset, sollt ihr mit ihren Früchten tun als mit einer Vorhaut. Drei Jahre sollt ihr sie unbeschnitten achten, dass ihr sie nicht esset, im vierten Jahr aber sollen alle Früchte heilig sein, dein Preisopfer dem Herrn; im fünften Jahr aber sollt ihr die Früchte essen und einsammeln. 

  •  
 
         

 


Übersicht Histörchen
WILH. MEUSCHEL jr. - Weingut - Weinkellerei