Historisches Wittelsbacher Faß im Meuschels Keller

Es trägt die Aufschriften "In Treue fest" und "1806 Zum Gedenken an das 100-jährige Jubiläum des Bayerischen Königshauses 1906".  Zum damaligen Zeitppunkt war man königlich bayerischer und herzöglich sächsischer Hoflieferant.
Zur Huldigung des Königshauses in Bayern wurde dies übergroße Faß geschaffen.
20.000 Liter Wein passten dahinein. Es ist wahrlich ein Denkmal früherer handwerklicher Schaffenskraft.

Bei einem Vorläufer der Weltausstellung war es zunächst in München ausgestellt, wurde zerlegt und im Meuschels Keller wieder aufgebaut.
In Holz geschnitzt, zeigt es die 1906 lebenden vier Generationen des Königshauses der Wittelsbacher.
Große Ehre wurde der Firma Wilh. Meuschel anlässlich des Kanaltages am 7. Juni 1909 zuteil. Seine Kgl. Hoheit Prinz Ludwig von Bayern, der spätere König Ludwig der Dritte, besuchte den königlich bayerischen Hoflieferanten und stieg auch in das zweite Kellertiefgeschoß hinab. 
längere Zeit verweilte Seine Kgl. Hoheit vor dem 200 Hektoliter haltenden, geschnitzten Lagerfaß mit dem Reliefbildnissen, der vier Generationen des Bayerischen Herrscherhauses, Ihrer Kgl. Hoheiten des Prinzregenten Luitpold sowie der Prinzen Ludwig, Rupprecht und Luitpold. Hohes Lob sprach Seine Kgl. Hofheit den Hausherren für den zur Probe gereichten Trunk aus.

Auf Grund des hohen Alters ist das Faß zum Lager heute von Wein nicht mehr geeignet. So wurde es von der rückwärtigen Seite geöffnet und beherbergt heute eine kleine Weinstube.

 


Übersicht Histörchen
WILH. MEUSCHEL jr. - Weingut - Weinkellerei