An die
Geschäftsstelle
"Der deutsche Tierfreund"
Seeshaupt/Obb.

In der "Süddeutschen Sonntagspost" lese ich, dass Sie die Messingschilder mit der Aufschrift "Kriegskamerad" für die Kriegspferde vermitteln können. Ich möchte hierdurch meine beiden 26jährigen Artilleriepferde "Otmar" und "Oase" mit dieser Auszeichnung melden. Dieselben sind, wie schon ihr Name beweist, im Jahre 1913 beim Militär eingestellt worden und zwar beim 11. Pferde-Artillerie-Regiment, Würzburg. Sie haben dann mit diesem Regiment, bezw. dem 5. Res.Art.-Reg. Den ganzen Krieg mitgemacht und wurden von mir bei der Demobilmachung von der 7. Batterie dieses Regiments gekauft. Beide waren früher Reitpferde gewesen und wurden teilweise von unseren Brüdern, welche in diesem Regiment den Krieg als Offiziere mit-machten, geritten.

Aus diesem Grunde sollten sie auch von uns das Gnadenbrot bekommen, aber sie haben sich so wacker gehalten, dass sie heute noch 100%ig leistungsfähig sind und selbst Lasten bewältigen, die man ihnen früher nie zugetraut hätte. Es ist also kein Gnadenbrot, sondern ein wohlverdientes Recht, wenn sie bei unserem Kutscher und bei uns allen die höchste Achtung, Liebe und beste Pflege geniessen. Eine Fotografie steht gerne zur Verfügung, evtl. auch Beweismaterial, soweit solches noch zu haben ist.

Haben Sie die Güte, meine Bitte an der entsprechenden Stelle zu melden und mir gelegentlich Nachricht zugehen zu lassen.

mit deutschem Gruss

Otmar und Oase An die Geschäftsstelle Der deutsche Tierfreund Seeshaupt/Obb. Otmar und Oase mit Kinder

Übersicht Histörchen
WILH. MEUSCHEL jr. - Weingut - Weinkellerei